Unsere Lamas

 

 

Bonita

 

Bonita (geb. 2003) ist die Chefin unserer kleinen Lama-Herde.

Sie geht gerne mit auf Wanderungen, hat aber auch  manchmal ihren eigenen Kopf und will die Geschwindigkeit bestimmen.  Fremden Menschen gegenüber ist sie ein wenig distanziert und es braucht eine Weile, bis man ihr Vertrauen gewinnen kann.

Auch möchte sie nicht gerne fotografiert werden.

Sie hat uns drei  Fohlen geschenkt (Esprit, Tango und Pina) und ist eine tolle Mutter und Oma.

 




Esprit

 

Esprit (geb. 2006) ist Bonitas Tochter. Ihr Vater ist der schöne Lientur.

Sie ist offen, freundlich, neugierig, macht gern bei allem mit. Mit Esprit habe ich einige Clicker-Tricks eingeübt wie "Dreh dich um die eigene Achse", "Knicks"

oder "Berühr etwas mit der Nase".

 

Esprit hatte bisher  zwei Fohlen, Zumba und Calango.

 



 

Tango

 

Tango (geb. 2007) ist Bonitas Sohn. Sein Vater ist ebenfalls Lientur und er hat dessen seidiges Fell geerbt.

Bei Wanderungen und anderen Aktivitäten ist er gerne dabei, muß aber manchmal ein wenig überlegen, ob der Weg in die richtige Richtung führt, ob die Kühe auf der anderen Wiese o.k. sind, ob wir nicht mal Pause machen wollen usw.. Er läßt sich dann aber davon überzeugen, daß er uns vertrauen kann.

 

Tango hat nun ein schönes neues Zuhause gefunden. Wir mußten uns schweren Herzens von ihm trennen, weil die Mädels ihn ziemlich gemobbt haben und er sich

nicht mehr wohl gefühlt hat. Er fehlt uns...


 

Pina

 

Pina (geb. 2009) ist Bonitas jüngste Tochter.

Ihr Vater ist Blue Tiwanaku, der ihr wohl sein tolles Wesen vererbt hat.

Sie ist relativ ruhig und gelassen, trotzdem immer neugierig. 

Beim Training zeigt sie viel Interesse und Talent im Umgang mit neuen Dingen, Menschen und Situationen. Sie ist einfach ein  Schatz und wir dachten zuerst,

sie weiß nicht, daß Lamas spucken. Seit sie erwachsen ist, kann sie aber auch spucken, wenn ihr was nicht paßt.                                                                                                                                                                                                                                     Pina mit Tochter Cocarola


 

Zumba

 

Zumba (geb.2012) ist Esprits Tochter.

Ihr Vater ist Moonlight's Dexter.

Sie ist fast schwarz, ein Schwarz mit leicht braunem Schimmer, besonders die Haarspitzen werden im Laufe der Zeit braun.

Sie ist bildschön, neugierig, lebhaft ein wenig eigenwillig.

 



 

Calango

 

Calango (geb. 2015) ist Esprits zweites Fohlen.

Er hat eine interessante Farbe: helles neben dunklem Braun, etwas Grau in der Unterwolle und süße weiße Abzeichen.

Der kleine Kerl ist nett, neugierig, ruhig und hat Halftern und Führen schnell gelernt.

Inzwischen ist aus dem kleinen Fohlen ein hübscher und netter Junghengst geworden. Er besticht durch seinen lieben Charakter und wird sicher ein guter Begleiter für tiergestützte Aktivitäten jeder Art.

 

Calango hate ein tolles neues Zuhause gefunden, weil er in unserer Mädelsgruppe ja leider nicht bleiben konnte... Es ist uns sehr schwer gefallen, den lieben kleinen Kerl ziehen zu lassen....

 

 

                     Lusitano, Vater von Calango und Cocarola



 

Cocarola

 

Cocarola (geb. 2015) ist Pinas Tochter.

Ihr Vater ist der schöne Lusitano de Oro.

In den ersten Monaten war die Kleine relativ schüchtern und hat sich sehr an ihren Halbbruder Calango angeschlossen. Langsam wird sie mutiger und läßt sich problemlos halftern und führen.

 



Dipat

 

Dipat (geb. 2017) ist Zumbas erstes Fohlen und von der Farbe her eine Überraschung. Mit Grau hatten wir nicht gerechnet, aber andererseits gibt es einige Verwandte wie Opa und Uropa mütterlicherseits, ebenso Uropa väterlicherseits mit ähnlicher Farbe...

Der Kleine ist sehr neugierig, unerschrocken, dabei aber durchaus nachdenkend und zurückhaltend. Wir sind gespannt auf seine weitere Entwicklung. 

 

Auch Dipats Vater ist der schöne Lusitano.